Die AKTUELLEN HAFENFÜHRER bringen die Information

Aktuell, kompetent, kompakt, – das sind die Vorzüge meiner Hafenführer. Beginnend mit wissenswerten Hinweisen zu Ein/Ausreise, Wetter, Navigation, Versorgung, Adressen, etc., beinhalten diese Hafenführer eine Fülle von sinnvoll regional gegliederten, kenntnisreichen Beschreibungen mit Bildern und Plänen von empfehlenswerten Häfen und Buchten sowie vorhandenen Versorgungsmöglichkeiten. Die Darstellung des jeweiligen Zieles mit den Texten, Plänen und Bildern auf gegenüberliegenden Seiten macht das Arbeiten in der Bordpraxis leicht. Dazu tragen auch die praktische Spiralbindung und starke Papierqualität bei. Die auf das Wesentliche reduzierten, übersichtlichen Informationen und Beschreibungen bringen auch für den erfahrenen Skipper wichtige Beiträge zur sicheren Schiffsführung und zum Gelingen des Törns.

 

Axel Kramer
HAFENFÜHRER

A D R I A

Nord-Ost 
8. Aktualisierte Auflage 2015

165 Seiten   105 Pläne   99 Bilder
ISBN 
978-3-901593-01-7
EUR 29,00
 

Häfen, Marinas und Ankerplätze von der italienischen Grenze im Norden
Istriens,  (
HAFENFÜHRER Adria-Italienin Richtung
Süden bis Primosten und zur Marina Frappa. 

 Anschluss:  HAFENFÜHRER ADRIA  Süd - Ost  

 

aktuelle Info´s

 

Aus dem INHALT

 

Ein-/Ausreise, Navigation, Wetter, Wetterberichte, Versorgung, Umwelt, Abkürzungen, . . .

 TEILGEBIETE:

1. ISTRIEN - WESTKÜSTE  Slowenien und Kroatien 
2.  
KVARNER Golf die Küste von Pula über Rijeka bis Zadar,
    Die vorgelagerten Inseln und Novigradsko More
3.
NORDDALMATIEN Küste von Zadar bis Primosten zur Marina Frappa, die
    vorgelagerten Inseln, die Kornaten

 

Anhang mit Texteaus dem  K.u.k  Segelhandbuch der Adria:   Bora, Wetter, Segelrouten . . .

 

 

Die Beschreibungen und Pläne sowie die Bilder dieses Buches sollen die amtlichen Unterlagen ergänzen und zur besseren Orientierung in den Häfen, Marinas und Buchten beitragen. Häfen mit klaren Verhältnissen werden oft nur mit einigen Sätzen erwähnt. In diesem Sinne wird mitunter kleinen Plätzen und Buchten breiter Raum gewidmet, andere jedoch mit voller Absicht überhaupt nicht erwähnt. - Wer Muße hat, kann viele wunderschöne Plätze in der Inselwelt Dalmatiens noch immer selbst entdecken.

 

Sie können dieses Buch hier per Email  bestellen

 

Aktuelle  INFO`s  -    für alle Auflagen Stand: Oktober  2016

   
 

Für den HAFENFÜHRER
ADRIA
  KROATIEN:  ISTRIEN - NORDDALMATIEN - KORNATEN

Betreffend die Seiten

009 http://prognoza.hr/prognoze_e.php?id=jadran_n
034

ACI kündigt den Beginn der Arbeiten an der kompletten Rekonstruktion der Marina an: Aus technischen und sicherheitstechnischen Gründen, sowie wegen des Bedarfs der Baufirmen ungestörten Zugang zu allen Teilen der Marina zu haben, muss das Hafenbecken der Marina vor Beginn der Arbeiten und während der Arbeiten völlig frei von Schiffen und Stegen sein. Die geplanten Arbeiten beginnen am 1. Dezember 2016 und werden bis zum Beginn der Saison 2018 dauern.

038 Die Tankstelle ist geschlossen. Von einem Tankwagen gibt es Diesel.

045

Der Kai im Norden. Über der Stadtmauer das Restaurant „Bonifacic"; gut und teuer. Nach der Durchfahrt muss man bei der Fahrt in den Süden die Baken mit den roten Zylindern dicht an Steuerbord lassen.

052 Mooringleinen an der Mole.
066 Wasser und Strom gibt es nur in der Marina; im Restaurant isst man sehr gut.
090 Die Liegeplätze hinter dem Wellenbrecher. Zur Mole im Westen der Insel kommen die Fähren.
092 Die Hafenbucht als dem Süden.
094 Im  Bojenfeld von Maracol wird kassiert.
102 Vom Wrack im Norden der Insel ist nicht mehr viel übrig.  Unter Wasser sieht es anders aus! - Die Untiefen bei der Einfahrt nach Pantera sind durch eine Bake gekennzeichnet. In der Marina (Toiletten, Duschen) gibt es an den Schwimmstegen (Mooringleinen, Wasser, Strom) Platz für 110 Yachten zu moderaten Preisen. Zum Kai vor dem Ort Veli Rat kam einst die Fähre. In den wenigen Häusern ein Minimarkt, Gasthaus und die Post. Die Wassertiefen in der schmalen Passage nach Uvala Cuna betragen bei Hochwasser nur um 2m. In der Bucht ist der Grund bewachsen, das Wasser trüb. An Bojen und den Stegen der Gasthäuser kann mit Yachten festgemacht werden.
104 Der Hafen aus dem Osten. - Vor Zverinac wird gebadet! Im Gasthaus Plätze reservieren.

106

Vor dem Hafen ein "Kreuzfahrer". Wasser und Strom gibt es am Kai im Westen und Osten. In dem "Sanitären Bereich" wird es eng.

110 Die große Durchfahrt aus dem Norden. Rechts die Yachten an Bojen, links das Gasthaus. Dort kann man nur mit dem Beiboot landen!
112 Die Liegeplätze an der Außenseite der Mole. Bereits der Eingang zur Dusche, den "WC´s" schaut nicht gut aus! Besser ist der Ausblick vom Restaurant auf das Bojenfeld im Süden vom Ort. An den Bojen im Süden mit dem Blick auf die Kapelle,
114 Man kann nicht nur in der Marina, sondern auch am Kai vor der Kirche festmachen..
118 Motorboote am Steg vor dem Restaurant im Süden der Bucht. Man kann auch vor der Mole ankern oder außerhalb der angeschriebenen Zeit festmachen. Ein steiler Weg führt zur Konoba mit seinem Angebot. Die Bucht ist weit vor dem Kiesstrand durch eine Bojenreihe gesperrt.
122 Die neu gestaltete Anlage mit den guten Liegeplätzen. Ende September war im Restaurant und außen (fast) alle Tische frei!

128

An der Innenseite der Mole liegen Boote; vor dem Hafen Yachten an Bojen. Der Wasserverbrauch wird "gezählt"! Die Schnellfähre, der Katamaran macht an dieser Mole fest und bringt Wellen zu den Liegeplätzen! Im kleinen Laden bekommt man auch gekühlte Getränke. - Das Restaurant „Janko„ ist gut.

133 Das Gasthaus am Scheitel der Bucht Landin. Bei den Inseln im Süden von Pasman ausgedehnte "Fischfarmen"!
134 Im Norden der Durchfahrt.
137 In Lokvina vor der Trattoria, dem Grill. In der Bucht südlich liegen viele Yachten an den Bojen. Einige auch unterhalb vom Ort.
141 In der Marina Mandalina   http://www.mandalinamarina.hr/en/marina/   sind die Yachten von 13 Charterfirmen stationiert. Treffpunkt der Crews ist das Restaurant in der Nähe der Rezeption. Am Ausbau der Marina wurde und wird gearbeitet. An der Tankstelle gegenüber gibt es viel Platz.                
142 Die Fahrt zur Marina unter der Brücke der Autobahn. Den organisierten Ausflug zu den Wasserfällen sollte man machen!
144 Im Hafen  von Kukljica Schwimmstege mit Wasser und Strom www.kukljica.hr
149 Der Blick von der Tankstelle, in der Einfahrt auf die Marina.
151 Zwischen den Stegen wird es eng!
153 Die Situation vor dem Steg der Marina.

 

 

The prudent mariner will not rely on any single aid to navigation.  (US-Marine)

 

Mobiltelefone: Im Gebiet von diesem HAFENFÜHRER ist meistens ein Netz vorhanden. Auch zwischen den Inseln und in den Kornaten. Auf Zirje wurde eine weit reichende Station in Betrieb genommen.

 

 

Keine Gewähr für die Richtigkeit aller Angaben. 

Viele Informationen sind den Möglichkeiten der tagtäglichen Änderung ausgesetzt.

Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.

   (c) SEE-VERLAG 2016  

Die Rechte des Nachdruckes, der Entnahme von Plänen, Teilen des Textes, jede Wiedergabe, sind vorbehalten

Alle Daten, Informationen sind urheberrechtlich geschützt.

Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.

Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch ist nicht gestattet.